Sommerschnitt im Häsel 2017

Dem Aufruf zur Teilnahme am Sommerschnitt im Obstsortenmuseum Häsel bei Rutesheim am 2. September 2017 waren sieben Fachwarte gefolgt. Der Schwerpunkt des Arbeitseinsatzes lag bei den Süßkirschen, aber auch Birn-, Apfel-, Zwetschgen- und Sauerkirschenbäume wurden geschnitten, wo dies geboten schien oder dringend erforderlich war. Bei den Süßkirschen musste teilweise bei zu groß gewordenen Bäumen eine Hochstammsanierung (Kronensanierung) fachgerecht mittels Seilklettertechnik und Motorsäge durchgeführt werden.

Bemerkenswert: Einige Süßkirschenbäume waren zu diesem Zeitpunkt bereits völlig laublos, das Jahresziel der Bäume also komplett erreicht. Durch den Blütenfrost im April 2017 waren zwar keine Früchte entstanden, wohl aber sind die Bäume über und über mit Blütenknospen für das kommende Jahr ausgestattet.

Im Westen, auf der Kirschenseite des Häsel, drängt die Waldkante immer weiter vor, dies zu überwachen und gegebenenfalls großzügig zurückzuschneiden ist angebracht. Nicht nur in diesem Zusammenhang diskutierten die Fachwarte unter anderem über die Zukunft des Häsel.

Um die Mittagszeit vom OGV Rutesheim gut versorgt mit Maultaschen in der Brühe sowie kalten Getränken, aber auch mit Brezeln und Kaffee, ging es nachmittags frisch gestärkt gleich an die Schnittgutentsorgung. Mit vereinten Kräften wurden etwa fünf Unimog-Ladungen aufgeladen und sogleich zum nahegelegenen Häckselplatz abgefahren. Das Ende der Aktivität war gegen 16.15 Uhr. Das Wetter war überwiegend bedeckt, teilweise auch sonnig, und mit 15 Grad Celsius sehr brauchbar für diesen Schnitteinsatz.

Bruno Böhmler

Über Bruno Böhmler

Jahrgang 1956. Fachwart für Obst und Garten seit 2003. Danach kamen immer weitere Qualifikationen hinzu: LOGL-geprüfter Obstbaumpfleger, Heckengäu-Naturführer, kommunaler Baumwart (entspr. staatl. geprüft), Pflanzendoktor der Gartenakademie, FLL-zertifizierter Baumkontrolleur, Baumwertermittler.